HDL Header wird geladen...

Kaputte Kupplung erkennen und vermeiden

20.09.2022
Preview Image of Kaputte Kupplung erkennen und vermeiden

Eine kaputte Kupplung kann sehr ärgerlich sein und den Geldbeutel belasten. Wir erklären, wie man am besten fährt, um die Kupplung zu schonen und die Lebensdauer dieser zu verlängern. Wie man eine defekte Schaltung erkennen kann, erfahren Sie hier:

Anzeichen für eine kaputte Kupplung

Durchrutschende Kupplung

Die Kupplung rutscht durch, wenn der Anpressdruck zwischen Kupplungsscheibe und Reibfläche zu niedrig ist und die Kupplung nicht effektiv greift. In der Praxis bedeutet dies, dass das Auto kein Gas annimmt und man nicht anfahren oder beschleunigen kann. Eine abgefahrene Kupplung ist dabei die häufigste Ursache. Dies zählt zum normalen Verschleiß und kann nicht verhindert werden.

Schwergängige Kupplung

Wenn die Kupplung nicht richtig trennt, wird das Schalten schwergängig. Das bedeutet beim Wechseln des Gangs ist ein gewisser Kraftaufwand von Nöten und es entstehen dabei metallisch klingende und krachende Geräusche. Auch hier wird Verschleiß als Ursache genannt, aber auch ein Defekt am Ausrücklager oder Nehmerzylinder bzw. am Kupplungsseil oder Kupplungshebel.

Schleifende Kupplung

Eine schleifende Kupplung erkennt man an dem länger anhaltenden Schleifgeräusch nach dem Loslassen der Kupplung. In diesem Fall gibt es zu wenig Spiel zwischen Belägen und Kupplungsscheibe. Oft wird das durch eine zu hohe Belastung oder eine zu hohe Drehzahl verursacht. 

Rupfen der Kupplung 

Wenn man beim Drücken des Pedals ein Ruckeln spürt, spricht man auch von einem Rupfen. Das passiert, wenn die Kupplungsscheibe Haftung zur Druckscheibe verliert. Das liegt oft am Verschleiß der Motor- oder Getriebelager. Andere Ursachen sind auch ein Fehler beim Einbau oder dass die Bauteile verformt oder verschlissen sind. 

Späte Kupplung

Die Kupplung kommt spät, wenn das Pedal nach dem Loslassen näher als üblich an seinem Ausgangspunkt sein muss, bis das Fahrzeug Gas nimmt. Auch hier gibt es verschiedene Ursachen. Unter anderem kann der Nachsteller der Kupplung hängen, die Hydraulikflüssigkeit ist zu gering, der Reibbelag an der Kupplungsscheibe ist unter dem Mindestmaß oder der Kupplungsseilzug ist entweder zu lang oder kaputt. 

Kupplung schonen

Mit ihrem Fahrverhalten haben Sie einen großen Einfluss auf den Verschleiß der Kupplung. Hier ein paar hilfreiche Tipps, wie Sie die Lebensdauer ihrer Kupplung verlängern können:

  • mit Gefühl kuppeln und den Fuß, wenn möglich vom Pedal nehmen (Stop-and-Go), um das Ausrücklager zu schonen
  • beim Wechseln des Gangs die Kupplung nicht zu lange schleifen lassen
  • keine Gänge beim Herunterschalten überspringen
  • beim Schalten den Fuß vom Gas nehmen
  • Kupplungspedal komplett durchtreten 
  • beim Stehen (Stau, rote Ampel) in den Leerlauf schalten
  • Auto nicht überladen
  • die Kupplung nicht unnötig antippen







language up magnifier share