So beladen Sie Ihr Auto richtig

 

Ob mit schwerem Gepäck in den Urlaub oder nur mal schnell zum Heimwerkermarkt: Das richtige Beladen Ihres Autos kann Leben retten und Geld sparen. Wir haben die wichtigsten Tipps.

Wussten Sie, dass ein ungesicherter Gegenstand bei einer Vollbremsung bei rund 50 km/h das bis zu 50-Fache seines Eigengewichts erreichen kann, wenn er durch den Innenraum des Autos fliegt? – Ein etwa zehn Kilogramm schwerer Einkaufskorb, der ungesichert auf der Rückbank steht, kann daher einen Insassen mit dem Gewicht von einer halben Tonne treffen.

Achten Sie also darauf, dass alle Gegenstände gut gesichert sind und somit keine Gefahr für Fahrer und Passagiere darstellen.

Richtige Ladungssicherung ist gesetzlich vorgeschrieben. Wer dies missachtet, muss mit Geldstrafen bis zu 5.000 Euro rechnen. Wer durch ungesicherte Ladung die allgemeine Verkehrssicherheit gefährdet, wird mit einer Vormerkung im Führerscheinregister bestraft.

 

Planen Sie daher vor jeder noch so kurzen Fahrt, speziell aber vor längeren Urlaubsreisen mit viel Gepäck ein paar Minuten fürs richtige Beladen ein.

 

Unsere 15 Tipps für richtiges Beladen

  • Schwere Gegenstände im Kofferraum immer unten und direkt an die Lehne der Rücksitze platzieren
  • Generell gilt: Schweres zuunterst, Leichtes zuoberst
  • Alternativ zum Kofferraum schwere Dinge im Fußraum hinten verstauen – sofern niemand auf der Rückbank sitzt
  • In Kombis und Vans nicht über die Höhe der Rücklehne beladen
  • Bei Kombis und Vans Gepäcknetz oder Trenngitter montieren
  • Ist die Sicht nach hinten durch den Rückspiegel nicht mehr möglich, müssen die Seiten-/Außenspiegel entsprechend adaptiert werden
  • Im Idealfall die gesamte Ladung mit einer Decke/Plane abdecken und diese mit Zurrgurten sichern – dazu Zurrösen am Ladeboden verwenden
  • Mehrere kleine Gegenstände nicht freiliegend im Fahrzeug transportieren, sondern in verschließbare Behältnisse/Kisten geben und diese sichern
  • Gegenstände auf den Rücksitzen mit Sicherheits- oder Zurrgurten befestigen
  • Handys, Brillenetuis oder Getränkeflaschen in den dafür vorgesehenen Ablagefächern und Halterungen verstauen
  • Hutablage freihalten
  • Sportgeräte wie Fahrräder, Ski oder Snowboard in dafür vorgesehenen Dachboxen, Dachträgern oder Heckträgern verstauen. Werden diese im Innenraum transportiert, sollten scharfe Kanten abgedeckt und die Geräte fest verzurrt sein
  • Besonders bei schweren Gütern auf das zulässige Gesamtgewicht und die Achslasten des Autos achten (siehe Zulassungsschein)
  • Den Reifendruck der Beladung anpassen (Infos in der Fahrertür und/oder in der Bedienungsanleitung des Fahrzeugherstellers)
  • Bei schwerer Beladung die Scheinwerfereinstellung anpassen

 

 

Bitte beachten

Durch volle Beladung ändern sich Fahreigenschaften und Bremsverhalten Ihres Autos. (Schwere) Last verlängert den Bremsweg, erschwert die Beschleunigung und beeinflusst das Kurvenverhalten. Wer besonders sicherheitsbewusst ist, absolviert daher vor einer Fahrt mit einem schwer und voll beladenen Auto eine kurze Probefahrt.

Plus: Vergessen Sie nicht, nach dem Entladen eventuell vorgenommene Änderungen (Reifendruck etc.) wieder zurückzustellen.

car-favorit compare-large searchagent up